fbpx

Warum Aktien? So sichern Sie sich ihre Rente!

In diesem Artikel stellen wir für Anfänger einige wichtige Anlageformen vor und gehen auf die mögliche Renditen, Kosten und Risiken ein.
Lesezeit: 5 Minuten

TransparentShare - Warum Aktien?

Sind Sie der Meinung, dass Ihre Rente sicher ist?

Denken Sie daran, sich für Ihr Alter noch zusätzlich abzusichern? Haben Sie etwas Geld zur Verfügung und möchten es gewinnbringend investieren? Warum Aktien kaufen?

 

TransparentShare - Warum Aktien?

 

Es gibt eine Vielzahl von Anlagemöglichkeiten auf dem Markt. Es sind mittlerweile so viele, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Es werden ständig neue Anlagemöglichkeiten angeboten die eine hohe Rendite versprechen. Nach mehr als 28 Jahren Erfahrung in dem Bereich muss ich gestehen, dass ich auch nicht jede neue Anlagemöglichkeit völlig verstehe. Ich denke, dass es vielen so geht und genau das auch von den Anbietern beabsichtigt ist.

Wichtige Anlageformen

In diesem Artikel möchte ich für Anfänger einige wichtige Anlageformen vorstellen und besonders auf die mögliche Rendite, die anfallenden Gebühren und die Risiken eingehen. Die Aufzählung der Anlageformen ist bei Weitem nicht vollständig.

Sparbuch

Die Geldanlage wie zu Omas-Zeiten. Das Sparbuch ist eine sichere Geldanlage, allerdings ohne eine wirklich nennenswerte Verzinsung. Der Zinssatz liegt häufig unter 0,1%. Das Sparbuch ist als Geldanlage veraltet und heute nicht mehr zu empfehlen.

  • Rendite: unter 0,1%
  • Kosten: gering
  • Risiko: gering

Tagesgeldkonto

Die modernere Art des Sparens. Es handelt sich um ein verzinstes Konto ohne feste Laufzeit. Sie können jederzeit über Ihr Geld verfügen. Der Zinssatz liegt in der Regel zwischen 0,1% – 0,7%.

  • Rendite: zwischen 0,1% und 0,7%
  • Kosten: gering
  • Risiko: gering

 

Weitere Informationen finden Sie bei vergleich.de oder finanztip.de.

Festgeldkonto

Wenn sie länger auf Ihr Geld verzichten können, ist das Festgeldkonto eine Alternative. Sie legen Ihr Geld über einen bestimmten Zeitraum länger an. Die Zinsen, die Sie auf Festgeld erzielen können, sind in der Regel höher als die Tagesgeld-Zinsen. Dafür können Sie im Gegensatz zum Tagesgeld nicht sofort über Ihr Geld verfügen, sondern erst zum Ende des Anlagezeitraumes. Der Zinssatz bewegt sich zwischen 0,3% – 1,4%.

  • Rendite: zwischen 0,3% und 1,4%
  • Kosten: gering
  • Risiko: gering

 

Weitere Informationen finden Sie bei vergleich.de oder finanztip.de

Lebensversicherung / Rentenversicherung

Klassische Lebens- und Rentenversicherungen sind langfristige Sparprodukte, die meistens der Altersvorsorge dienen. Bei einer Lebensversicherung wird das angesparte Geld als Einmalzahlung ausbezahlt. Die Rentenversicherung wird normalerweise als lebenslange Rente ausbezahlt.

Mit einer Lebensversicherung kann ich mich oder Angehörige noch zusätzlich gegen Risiken wie Tod oder Invalidität absichern. Klassische Lebensversicherungen und Rentenversicherungen lohnen sich nicht mehr. Die Zinsen sind in der Regel niedrig und die Kosten hoch.

  • Rendite: gering
  • Kosten: hoch
  • Risiko: gering

 

Weitere Informationen finden Sie bei finanztip.de.

Investmentfonds

Bei Investmentfonds sammelt eine Investmentgesellschaft Geld von Anlegern ein und legt es zum Beispiel in Aktien, Anleihen, Rohstoffen oder Immobilien an. Es gibt viele unterschiedliche Arten von Fonds. Neben Aktienfonds und Rentenfonds gibt es z.B. auch Dachfonds, Immobilienfonds oder Mischfonds. Ein Fondsmanager wählt aktiv die Investitionen einzeln aus und muss dafür natürlich bezahlt werden. Man spricht von einem aktiven Fonds. Aus diesem Grund sind die Gebühren für Investmentfonds sehr hoch. Teilweise bis zu 5% Gebühren.

Investmentfonds werden gerne von Banken und Versicherungen empfohlen, besonders die Fonds, die ihre eigene Gesellschaft anbietet. Die Berater bekommen hierfür in der Regel eine hohe Provision. Wenn Ihnen wichtig ist, dass Ihr Berater gutes Geld verdient, dann ist ein Investmentfond genau das Richtige. Wenn Ihnen wichtiger ist Ihr eigenes Geld zu vermehren, dann rate ich von einem Investmentfonds ab und empfehle einen Indexfond (ETF).

  • Rendite: mittel
  • Kosten: hoch, bis zu 5% Gebühren
  • Risiko: mittel

 

Weitere Informationen finden Sie bei verbraucherzentrale.de.

Indexfonds (Exchange-Traded-Funds = ETF)

Indexfonds (ETF) bilden einen bekannten Index ab. Es werden z.B. bei einem DAX-ETF alle Aktien des Index gekauft und damit das Risiko gestreut. Wenn der DAX steigt, steigt auch der Wert es Indexfonds. Hierbei handelt es sich um einen passiven Fonds, der automatisiert verwaltet wird. Ein Fondsmanager oder sogar ein ganzes Team sind für die Verwaltung nicht nötig. Das reduziert signifikant die Kosten.

ETFs eignen sich auch sehr gut für einen Sparplan um regelmäßig Geld zu sparen und langfristig mit Aktien Vermögen aufzubauen. Wer in Aktien des Deutschen Aktienindex DAX gespart hat, partizipiert an der Kursentwicklung und den Dividenden der großen deutschen Börsenwerte. So konnte man beispielsweise bei einem Anlagezeitraum von 20 Jahren eine durchschnittliche Rendite von 8,9 Prozent im Jahr erwirtschaften.

  • Rendite: hoch
  • Kosten: gering
  • Risiko: mittel

 

Weitere Informationen finden Sie bei finanztip.de oder verbraucherzentrale.de.

Aktien

Eine Aktie stellt einen Anteil an einem Unternehmen dar. Wer also ein Aktie besitzt, besitzt damit auch einen kleinen Teil der Firma und ist damit vom Erfolg – oder Misserfolg – eines Unternehmens direkt betroffen. Als Aktionär können Sie zweifach profitieren:

1) Wenn die Geschäfte gut laufen, erhalten Sie als Miteigentümer eine Gewinnbeteiligung pro Aktie (Dividende)
2) Wenn der Aktienkurs steigt, können Sie Ihren Unternehmensanteil gewinnbringend verkaufen

Wenn die Firma nicht so gut läuft, kann der Aktienkurs fallen und es kann zu Verlusten führen.

Aktien werden an der Börse gehandelt. Sie haben einen Kurs, der sich aus der Nachfrage der Käufer und dem Angebot der Verkäufer ergibt. Wichtig ist, dass Sie bei Ihrer Anlage das Risiko verteilen und nicht ihr gesamtes Vermögen in Aktien investieren!

  • Rendite: hoch
  • Kosten: mittel
  • Risiko: hoch

 

Weitere Informationen finden Sie bei verbraucherzentrale.de.

 

TransparentShare - Rendite Risiko

Empfehlungen für Anfänger:

  • Halten Sie 3 netto Monatsgehälter als Tagesgeld, um bei unvorhergesehenen Ausgaben (z.B. defekte Waschmaschine) nicht die anderen Investitionen auflösen zu müssen. Bevor Sie das nicht erreicht haben, würde ich keine einzelnen Aktien kaufen.
  • Nutzen Sie einen ETF-Sparplan, um monatlich in Aktien zu investieren und an der Entwicklung des Gesamtmarkts teilzuhaben. Starten Sie in jungen Jahren mit einem monatlichen Sparplan und betrachten Sie die Investition als langfristige Anlage z.B. für ihre Rente.
  • Teilen Sie ihr Vermögen auf und machen Sie die Aufteilung abhängig davon, wie viel Risiko sie eingehen möchten.

Geringes Risiko –> geringe Rendite

  • 75% Tagesgeld / Festgeld
  • 25% Indexfonds (ETF) / Aktien

Mittleres Risiko –> mittlere Rendite

  • 50% Tagesgeld / Festgeld
  • 50% Indexfonds (ETF) / Aktien

Hohes Risiko –> hohe Rendite

  • 25% Tagesgeld / Festgeld
  • 75% Indexfonds (ETF) / Aktien

 

Warum Aktien?

Um eine gute Rendite zu erzielen führt an der Aktie oder an ETFs kein Weg vorbei. Eines muss Ihnen klar sein: „Eine höhere Rendite erfordert ein höheres Risiko“. Je mehr Sie allerdings von Aktien verstehen, umso mehr können Sie Ihr Risiko verringern. Wichtig ist hierbei Disziplin und sich an ein Anlagesystem zu halten, das für Sie plausibel und verständlich ist.

Es gibt eine Vielzahl an Strategien auf dem Markt. Jeder Börsenexperte hat seine eigene Methode und schwört darauf. Die perfekte Methode, die immer 100%-tig funktioniert, gibt es leider nicht. Wenn Ihnen das jemand weiß machen möchte, dann laufen Sie ganz schnell weg.

Eine mögliche Methode ist die bekannte Levermann-Strategie, die Frau Susam Levermann in ihrem Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ veröffentlicht hat. Eine Lektüre, die ich jedem Aktienanfänger empfehlen kann. Mehr dazu in diesem Artikel: Die Levermann-Strategie einfach erklärt. Mich persönlich hat diese Methode begeistert, weil sie einfach, verständlich und objektiv ist.

Und wer jetzt keine Lust hat die Daten, die Frau Levermann beschreibt, mühsam aus dem Internet zusammenzusuchen, kann 14 Tage kostenlos die App von www.transparentshare.com ausprobieren. Die App ist auch auf dem AppStore und Google Play Store zum download verfügbar. TransparentShare bewertet tagesaktuell Aktien basierend auf 12 objektiven Kennzahlen.

Interessante Artikel:

Warum Aktien? So sichern Sie sich ihre Rente! 1

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Die letzten Beiträge

NEU: Aktuelle Aktien Charts

NEU: Aktuelle Aktien Charts

Ab sofort kann zu jeder Aktie ein aktueller Chart angezeigt werden.
NEU: Aktuelle Nachrichten zu bewerteten Aktien

NEU: Aktuelle Nachrichten zu bewerteten Aktien

Aktuelle Nachrichten zu vielversprechenden Aktien - relevant und unkompliziert, für den schnellen Überblick.
Corona-Krise: Wie kann ich jetzt mein Geld investieren?

Corona-Krise: Wie kann ich jetzt mein Geld investieren?

Deutschland muss im laufenden Jahr mit einem Rückgang des Bruttoinlandsproduktes von drei bis sechs Prozent…
OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

14 Tage testen

Startklar in 30 Sekunden

* Ohne Angabe einer Kreditkarte