fbpx

Eigenkapitalrentabilität – Kennzahlen einfach erklärt

Als Eigenkapitalrentabilität wird das Verhältnis des Gewinns eines Unternehmens zum Eigenkapital bezeichnet. Für die Berechnung wird in der Regel der Jahresüberschuss des zuletzt berichteten Jahres verwendet.
Lesezeit: < 1 Minute

TransparentShare - Eigenkapitalrentabilität

Definition: Eigenkapitalrentabilität

Als Eigenkapitalrentabilität wird das Verhältnis des Gewinns eines Unternehmens zum Eigenkapital bezeichnet. Für die Berechnung wird in der Regel der Jahresüberschuss des zuletzt berichteten Jahres verwendet.



Bedeutung für die Bewertung

Je höher die Eigenkapitalrentabilität, desto wirtschaftlicher arbeitet ein Unternehmen. Eine hohe Eigenkapitalrentabilität kann als Schutz für schlechte Zeiten gesehen werden.
Eine Eigenkapitalrentabilität von mehr als 15% bewerten wir positiv.

Berechnung

Eigenkapitalrentabilität in % = (Jahresüberschuss / Eigenkapital) * 100

Beispiel

Lufthansa (am 16.4.2019): Eigenkapitalrentabilität = ( 2.196 Mio / 9.573 Mio ) * 100 = 22,94%

Weitere interessante Artikel:

Eigenkapitalrentabilität - Kennzahlen einfach erklärt 1

Beitrag teilen

Die letzten Beiträge

3 Aktien mit bis zu +240% Kurspotenzial

3 Aktien mit bis zu +240% Kurspotenzial

Aktienanalyse 28.1.2023: Börse Online hat auf ihrer Internetplattform eine Liste von 30 deutschen Aktien mit…
Die 10 besten Aktienempfehlungen 2022

Die 10 besten Aktienempfehlungen 2022

Die 10 besten Aktienempfehlungen 2022. Diese 10 Aktien haben trotz der Krisenzeit an der Börse…
Aktienanalyse 21.1.2023

Aktienanalyse 21.1.2023

Aktienanalyse 21.1.2023: Wir haben wieder 3 unterbewertete Aktien mit Potenzial für dich herausgesucht und 10…

Einfach das günstigste Depot finden!

Jetzt unverbindlich und ohne Angabe einer E-Mail Adresse vergleichen und das günstigste Depot finden.

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

14 Tage testen

Startklar in 30 Sekunden

* Ohne Angabe einer Kreditkarte

de_DE
Kostenlose Aktienanalyse
1 Monat TransparentShare Premium geschenkt bekommen!*